Die praktische Tätigkeit

Die Praktische Tätigkeit umfasst zwei Abschnitte, die Praktische Tätigkeit I und II (PT I und II) genannt werden. Insgesamt sind 1.800 Stunden vorgesehen, wovon 1.200 auf PT I (oft auch Psychiatriejahr genannt) und 600 auf PT II (ambulante psychotherapeutische Tätigkeit) entfallen.

Während der praktischen Tätigkeit in einer klinisch-psychiatrischen Einrichtung sind die Weiterbildungsteilnehmer über einen längeren Zeitraum an der stationären beziehungsweise ambulanten Diagnostik und Behandlung psychisch erkrankter Personen beteiligt.
Während der Ausbildung am WiPS werden die Teilnehmer auf ihre praktische Tätigkeit vorbereitet und währenddessen durch das Institut begleitet.

Eine Liste der kooperierenden Einrichtungen, in denen PT I und PT II absolviert werden können finden Sie hier.

Wichtig: Für den Beginn einer Ausbildung in Psychologische Psychotherapie an unserem Institut ist es nicht erforderlich, bereits eine Einrichtung für die Praktische Tätigkeit I gefunden zu haben. Wir unterstützen Sie in diesem Zusammenhang sehr gerne bei der Suche nach einer für Sie geeigneten Klinik.