Die Selbsterfahrung


Selbsterfahrung ist ein elementarer Bestandteil der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und dient der Reflexion persönlicher Voraussetzungen und eigener psychischer Themen, um mit diesem im Kontext therapeutischen Handelns umgehen zu können.

Selbsterfahrung umfasst während der Ausbildung 120 Stunden und wird im WiPS in Blockveranstaltungen am Wochenende angeboten. Eine Liste mit den Leiterinnen und Leitern dieser Wochenende finden Sie hier.


 

Die freie Spitze


Für die freie Spitze sind im Rahmen der Ausbildung 930 Stunden vorgesehen. Im Rahmen dieser Stunden kann eine individuelle Schwerpunktsetzung vorgenommen werden. Sie setzt sich in der Regel zusammen aus dem Überhang der Theorie (60 Stunden), Literaturstudium, praktischem Methodentraining, kollegialer Supervision, der Mitwirkung an Forschungsprozessen und Ähnlichem.
Darüber hinaus kann etwa eine begleitend zur Therapieausbildung absolvierte Promotion in diesem Bereich in Teilen angerechnet werden.