Die theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 600 Unterrichtsstunden, d.h. dass bei einer Vollzeitausbildung etwa 200 Stunden pro Ausbildungsjahr vorgesehen sind. In der Regel wird jedoch zu Beginn der Ausbildung ein theoretischer Schwerpunkt gesetzt, um Grundlagen für die praktische Tätigkeit zu setzen

Die theoretische Ausbildung ist auf drei Jahr ausgelegt, kann jedoch auch schneller absolviert werden, je nach dem wie viele Theorieveranstaltung je Semester belegt werden. Alle Veranstaltungen finden zu Vorlesungszeiten der Universität an Freitagen (ab circa 16 Uhr) und Samstagen (ab circa 9 Uhr) in den Räumen des Weiterbildungsinstituts statt.

Wichtige Bereiche der theoretischen Ausbildung:

  • Theoretische Grundlagen und übergreifende Themen
  • Diagnostik, Informationsgewinnung und Therapieplanung
  • Psychische Störungen und Interventionsmethoden
  • Spezifische Interventionsverfahren und Zielgruppen
  • Weitere psychotherapeutische Verfahren
  • Optionale Veranstaltungen

Bei Interesse senden wir Ihnen sehr gerne unser aktuelles Curriculum sowie exemplarische Curricula vorheriger Semester zu.