Kosten der Weiterbildung 

Die Kosten ergeben sich aus Kursgebühren, Supervisionskosten sowie Gebühren für die Abschlussprüfung. Als Festpreis werden für die theoretische Ausbildung, die Selbsterfahrung und die Supervision Ausbildungskosten in Höhe von 12600 Euro veranschlagt, welche in monatlichen Raten innerhalb von 3 Jahren (350 Euro/Monat) zu zahlen sind. Für die im Rahmen der Ausbildung zu leistenden abrechnungsfähigen ambulanten Therapiestunden (praktische Ausbildung) erhalten Sie freier Mitarbeiter der Ambulanz eine Vergütung von 30 Euro/Therapiestunde für die ersten 300 und 50 Euro/Therapiestunde für die weiteren 300 Stunden. Alle 600 Therapiestunden müssen in der Ausbildungsambulanz abgeleistet werden.


Details der Ausbildungskosten:

Kosten

Theoretische Ausbildung und Selbsterfahrung 

12.600 Euro

Supervision (70 Gruppen- und 50 Einzelstunden)
70 Gruppen-Supervisionen

2.100 Euro

50 Einzel-Supervisionen

4.000 Euro

Gesamt

   

18.700 Euro

 Einnahmen

Therapiehonorare*

300 Therapiestunden (Semester 2 bis 4)

300 Therapiestunden (ab Semester 5)

Gesamt

9.000 Euro

15.000 Euro

24.000 Euro

Bilanz

+ 5.300 Euro

 * Alle Angaben sind ohne Gewähr, da die Vergütung durch die Krankenkassen erfolgt und variieren kann.


Finanzierungsmöglichkeiten

 

Neben der Refinanzierung im Rahmen der Ausbildung stehen eine Reihe weiterer Optionen zur Verfügung, um die Psychotherapie-Ausbildung zu finanzieren. Im Folgenden haben wir eine kleine Auswahl, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, für Sie zusammengetragen:

  • Einnahmen aus abrechnungsfähigen Behandlungen während der Praktischen Tätigkeit und der Praktischen Ausbildung
  • Aufnahme einer weiteren Tätigkeit im Rahmen einer Teilzeitausbildung über fünf Jahre
  • Aufnahme eines Kredits zu oft günstigen Zinsbedingungen (z.B. Deutsche Apotheker- und Ärztebank)
  • Stellung des Antrags auf einen Bildungskredit (à Link: Bildungskredit), bei dem die ersten beiden Jahre der Ausbildung gefördert werden können (Maximalvolumen: 7.200 Euro), ein Rechtsanspruch auf einen solchen Kredit besteht nicht
  • Außerdem ist eine Förderung durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) für Vollzeitausbildungen möglich, wobei sowohl das eigene Einkommen und Vermögen sowie die finanzielle Situation der Eltern berücksichtigt werden

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Je nach Klinik kann die Vergütung der Praktischen Tätigkeit teilweise stark variieren. Falls sich in Zusammenhang mit der Finanzierung Ihrer Ausbildung während der Praktischen Tätigkeit Probleme oder Fragen ergeben, helfen wir Ihnen gerne in einem individuellen Gespräch weiter und suchen mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen, die Finanzierung der Ausbildung auf Grundlage der bereits genannten Optionen zu stemmen.