Die Weiterbildungsambulanz (Kinder und Jugendliche)


In unserer Weiterbildungsambulanz bieten wir kognitiv-verhaltenstherapeutisch Einzelpsychotherapien für Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen an. Dabei wird angenommen, dass jedes menschliche Verhalten – „problematisches“ wie „gesundes“ – gelernt wird und entsprechend durch Lernen einer Veränderung zugänglich ist. Dies gilt nicht nur für beobachtbares Verhalten, sondern auch für Gedanken, Gefühle und körperliche Reaktionen. Dabei verfolgen moderne evidenzbasierte Psychotherapien einen ressourcenorientierten Ansatz, bei dem nicht nur problematisches Verhalten im Vordergrund steht, sondern auch Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen, mit Problemen umzugehen und diese zu meistern. Diese Fähigkeiten, besser nutzbar zu machen, ist unter anderem Ziel einer psychotherapeutischen Behandlung bei uns.

Dabei werden im Rahmen der Therapie wissenschaftlich überprüfte und effektive Verfahren verwendet, die sich am aktuellen Forschungsstand im Bereich Psychotherapie für Kinder und Jugendliche orientieren.

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Psychotherapeutengesetzes finden alle Behandlungen unter regelmäßiger Supervision statt, so dass stets ein hohes fachliches Niveau garantiert werden kann.


Behandelte Erkrankungen


  • Angststörungen
  • Depressive Störungen
  • Zwangsstörungen
  • Oppositionelles, aggressives und dissoziales Verhalten
  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa)
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Schlafstörungen
  • Ausscheidungsstörungen (z.B. Einnässen, Einkoten)
  • Tic-Störungen